Schwimmteich Pflanzen - Worauf achten? - Ratgeber

Pflanzen für Schwimmteiche – Was gibt es zu wissen?

Mit den richtigen Pflanzen wird der Schwimmteich zur grünen Wohlfühloase. Eine bepflanzte Uferzone bietet Erholung wie im Urlaub. Wasserpflanzen können zudem die Wasserqualität verbessern und sorgen somit auch für die Reinigung des Teiches. Allerdings bieten sich nicht alle Pflanzen gleichermaßen an. Die richtige Auswahl ist daher für Schwimmteiche und Naturpools entscheidend.

Pflanzen für den Schwimmteich

Welche Pflanzen eignen sich für Schwimmteiche?

Die Wasser- und Sumpfpflanzen werden bei Schwimmteichen meist in die Uferzone gepflanzt, so stellen sie beim Schwimmen keine Behinderung dar. Im Prinzip eignen sich dazu zunächst alle Wasserpflanzen, insbesondere, wenn der Pflanzbereich durch ein separates Pflanzbecken vom Schwimmbereich abgetrennt wird. Der Pflanzbereich sollte ungefähr 40 cm tief sein, so können viele heimische Wasserpflanzen auch im Teich überwintern. Weniger geeignet sind freischwimmende Unterwasserpflanzen. Auch auf sich stark vermehrende Freischwimmer wie die in Gartenteichen beliebten Wasserlinsen sollte man verzichten.

Hingegen ist Schilf ein besonders guter Wasserreiniger. Die Uferpflanze entzieht dem Wasser große Mengen an Stickstoff- und Phosphatverbindung sowie andere Nährstoffe. Die Pflanze wächst besonders gut am Rand des Filtergrabens oder im Klärbereich des Gewässers.

Wenn die Pflanzen im Schwimmteich nicht wachsen

Die Pflanzenauswahl bei Schwimmteichen hängt neben der Größe des Teichs auch von dem verwendeten Substrat und der Technik ab. Bei kleineren Biopools, die durch die Filtration besonders nährstoffarm sind, sollte man daher auf Pflanzen zurückgreifen, die mit diesem Ökosystem gut zurechtkommen. Die Filter binden das Phosphat, damit der Algenwachstum verhindert wird. Er bindet somit auch die Nährstoffe für viele Pflanzenarten. Die Folge: Die Schwimmteichpflanzen wachsen nicht.

Bei größeren Schwimmteichen können die Pflanzen selbst die Algenbildung verhindern, indem sie ihnen die Nährstoffe rauben. So ist der Kalmus, eine frischgrüne Röhrichtpflanze, zum Beispiel ein guter Wasserklärer. Er verbraucht viele Nährstoffe, die ansonsten die Algen nutzen würden und sorgt somit für ein natürliches Gleichgewicht im Gewässer.

Schwimmteich Pflanzen zurückschneiden

Auch Schwimmteich Pflanzen benötigen Pflege und müssen hie und da zurückgeschnitten werden, damit sie nicht wuchern. Dabei darf man das Grün ruhig beherzt kürzen, denn ein radikaler Rückschnitt ist ebenfalls eine Form des Nährstoffentzugs. Diese Nährstoffe holt sich die Pflanze wiederum aus dem Wasser und klärt ihn sogleich. Alte Pflanzenreste wie modernde Stängel und Blätter sollte man zudem nach Möglichkeit abfischen. Im Frühjahr kann man viele Wasserpflanzen gut teilen und Umpflanzen. 

Schwimmteichpflanzen düngen

Wann schneidet man am besten die Schwimmteich-Pflanzen?

Die Wasserpflanzen sollten im Herbst zurückgeschnitten werden, damit alte Äste und Blätter nicht im Teich modern, wodurch sich Faulgase und Schlick bilden können, was unnötig das Wasser belastet. Das muss nicht allzu spät im Herbst sein, schließlich muss man auch bedenken, dass man sich bei der Arbeit mit dem kalten Wasser nicht die Finger abfrieren möchte.

Schilfpflanzen am Rande des Gewässers wie der Rohrkolben sollte man bis auf zehn Zentimeter oberhalb des Wasserspiegels zurückschneiden. Gräser und Schilf können auch zusammengebunden werden. Währenddessen kann man stark wuchernde Unterwasserpflanzen bis tief an die Wurzel abschneiden. Dies wird häufig auch als Auslichten bezeichnet. Nicht winterfeste Pflanzen müssen an einen wärmeren Ort in Garage oder Keller untergebracht werden.

Außerdem sollte man darauf achten, dass man den Schwimmteich im Herbst vor Laub der umliegenden Bäume mit einer Abdeckung oder einem Laubschutznetz schützt.

Schwimmteichpflanzen düngen?

Hierbei gehen die Meinungen beim gewöhnlichen Gartenteich schon weit auseinander. Beim Schwimmteich tendiert man eher zum Nichtdüngen der Pflanzen. Das Düngemittel fördert nicht nur das Pflanzenwachstum der Pflanzen, die man haben möchte, sondern auch das Wachstum der Algen. Sollten die Pflanzen nicht richtig wachsen, sollte zunächst der Standort überprüft werden, beziehungsweise ob die Pflanzenart für das Biotop Schwimmteich geeignet ist. Sollte das Problem weiterhin bestehen, gibt es allerdings auch spezielle Substrate für Schwimmteiche, die dafür sorgen, dass die Nährstoffe des Substrates im Wurzelbereich der Pflanzen verbleiben und nicht in die Freiwasserzone, wo sie die Algenbildung unterstützen würden, gelangen.

JA, ich möchte eine Wohlfühloase im eigenen Garten.

Bitte senden Sie mir Ihren kostenlosen Prospekt zu.

Bitte um Rückruf